23 November 2016

23. November, 2016


von SEB DUMITRU @nbachefkoch

Wenn ihr euch den perfekten Nick Young Gamewinner vorstellt, dann würde es vermutlich so oder so ähnlich aussehen: dem Teamkollegen den Ball klauen, die Regeln mit einem epischen Schrittfehler eklatant missachten und einen off-balance Fadeaway-Dreier zum Sieg einnetzen.

Gesagt, getan. Beim 111-109 Sieg gegen Oklahoma City traf ein in dieser Saison revitalisierter Young den entscheidenden Wurf zum Heimerfolg gegen die Thunder.

Die anschliessende Jubelsequenz inklusive Hommage an Teamkollege/Hobby-Spitzel D’Angelo Russell war genauso ‘Swaggy P’ wie Youngs Aussage, er hätte zusätzlich einen Steal im Boxscore verdient gehabt.

Waltons Lakers (8-7) lieben Basketball und übertreffen weiterhin alle Erwartungen. Abende wie dieser machen den neuen Fun-Faktor in Tinseltown offensichtlich.