16 April 2015

16. April, 2015  |  Jan Wiesinger
 @WiesiG


Defensive Player of the Year: Draymond Green
Stats '14/15:
11,7 PPG | 8,2 RPG | 3,7 APG | 1,3 BPG | 1,6 SPG | 44,3% FG | 33,7% 3P | 66% FT in 79 gm.

Highlights:
- Exzellentes Defensive Rating von 96,0
- Auch im Teamverbund: Warriors bei 98,2 (Bestwert) - u. a. dank Green
- Mit 5,2 Defensive Win Shares ligaweit auf Rang zwei

In einer Saison ohne einen eindeutigen Frontrunner in der Kategorie des defensiv einflussreichsten Spieler ist es fast nur logisch, diesen Spieler im Team mit der besten Defensive zu suchen: Die Golden State Warriors stellen mit einem Record von 67-15 nicht nur das beste Team, sondern ebenfalls die beste Defensive der Liga. Obgleich die Warriors einige herausragende Verteidiger auf ihrer Gehaltsliste haben, fiel die Wahl auf Draymond Green.

Der 25-jährige Forward, der im Draft 2012 von den Warriors in der zweiten Runde an 55. Stelle gezogen wurde, ist Coach Kerrs defensive Allzweckwaffe, deren Wert für das Team kaum zu überschätzen ist.

Green, der mit seinen nur gut zwei Metern Körpergröße für die Warriors auf Power Forward startet, kann praktisch jede Position verteidigen, switcht nach belieben und flickt sämtliche Löcher in der Defense. Seine Versatilität und defensive Intelligenz ermöglicht es Green ebenfalls, in den in der modernen NBA massenweise auftretenden Pick & Roll-Situationen effizient zu verteidigen.

Auch wenn der defensive Wert eines Spielers nur schwer in Zahlen ablesbar ist, sprechen die Statistiken keinesfalls gegen die Wahl von Green. Neben dem viertbesten Defensivrating der Liga und sogar Platz zwei in der Kategorie 'Defensive Win Shares' findet sich Green in fast allen relevanten Kategorien in den Top-25.


Greens Wahl zum NBACHEF Defensive Player of the Year erfolgte mit insgesamt 20 Punkten überraschend deutlich. Auf dem geteilten zweiten Platz folgen punktgleich Rudy Gobert und Tim Duncan (jeweils 10).

Der Franzose Gobert verdankt dieser Platzierung seiner Breakout-Saison, Hall-of-Famer Duncan besticht trotz seiner 38 Jahre nach wie vor auf dem Feld. Platz Drei mit 7 Punkten teilen sich Kawhi Leonard und Greens Teamkollege Andrew Bogut, dessen defensiver Wert für die Warriors in dieser Saison deutlich wurde. Im Gegensatz zu Green stand der australische Center aber nur 67 Partien auf dem Platz (Green 79) und spielte dabei 23,6 Minuten im Schnitt (Green 31,5), weshalb sich "Money Green" durchsetzte.

So fällt die Wahl also, zum ersten Mal seit Ron Artest 2003/04, wieder auf einen Flügelspieler. Einziger Wermutstropfen für die Warriors: Green wird nach den Playoffs Free Agent - und könnte anderswo unterzeichnen.


Abstimmungsergebnis:
1. Draymond Green (20)
2. Rudy Gobert (10)
-. Tim Duncan (10)
4. Andrew Bogut (7)
-. Kawhi Leonard (7)
6. Marc Gasol (5)
7. Tony Allen (2)
-. Nerlens Noel (2)
9. Michael Kidd-Gilchrist (1)
-. Nerlens Noel (1)
-. Serge Ibaka (1)

* Zum Abstimmungsverfahren: Jeder stimmberechtigte Redakteur wählt seine drei Favoriten und vergibt an diese je nach Präferenz drei, zwei oder einen Punkt.