10 April 2014

10. April, 2014   






Der vierfache NBA-Champion San Antonio Spurs wird kommenden Oktober im Rahmen der NBA Global Games 2014 in Berlin vorspielen. Dies kündigten die NBA und Euroleague Basketball heute an. Das Spiel gegen den 8-fachen deutschen Meister ALBA Berlin soll am 8. Oktober in der O2 World Berlin stattfinden.

Der öffentliche Kartenverkauf für die Spiele in Berlin beginnt am 2. Mai, die Karten werden unter www.o2world.de/nba2014 erhältlich sein. Fans, die sich für den Zugang zum 48-stündigen Vorverkauf registrieren lassen möchten, können dies bereits vor Beginn des öffentlichen Kartenverkaufs auf der Webseite tun.

„Mit der weltweit ständig steigenden Begeisterung für das Spiel konzentrieren wir uns darauf, einzigartige und bedeutende Möglichkeiten zu finden, die Fans weltweit einzubinden und die NBA Global Games gehören zu diesen Bestrebungen,” sagt NBA Commissioner Adam Silver. „Basketball bringt Menschen über kulturelle und geografische Grenzen hinweg zusammen, und diese Spiele sind für unsere Fans eine großartige Möglichkeit, die Begeisterung und Spannung der NBA aus erster Hand zu erleben.”

Die Global Games stellen die erste Begegnung der Spurs sowohl in Deutschland als auch in der Türkei dar und sind die erste Fahrt der Texaner nach Europa seit 2006, als sie gegen Euroleague-Teams in Lyon und Paris spielten.

Tony Parker, Point Guard der San Antonio Spurs: „Die gesamte Organisation der Spurs ist begeistert von der Möglichkeit, zu den NBA Global Games nach Deutschland und in die Türkei zu fahren. Die Fans in Europa sind leidenschaftliche Anhänger des Basketballspiels und begeistert davon, dass wir die NBA dort vorstellen können. Zusätzlich zum Erlebnis des Basketball-Spielens freuen wir uns alle darauf, die großartige Kultur und Atmosphäre zu genießen, die Berlin und Istanbul zu bieten hat.”

Die Spurs, die wieder einmal mit der besten regulären Bilanz in die Playoffs einziehen werden, gehören zu den erfolgreichsten Teams der letzten 15 Jahre. Mit stolzen 22 All-Star-Auftritten, angeführt von Tim Duncan (14), Tony Parker (6) und Manu Ginobili (2), zählen die Spurs insgesamt neun im Ausland geborene Spieler in ihren Reihen, so viele wie keine andere NBA-Mannschaft.

ALBA Berlin ist in den letzten zwei Jahrzehnten gleichbedeutend mit Spitzenleistungen im Basketball geworden, angefangen mit der ersten europäischen Auszeichnung des Landes, dem Korac Cup, im Jahr 1995. Acht nationale Titel und sieben weiteren nationale Pokalsiege haben Berlin auch zur Basketball-Hauptstadt des Landes gemacht. In den letzten 14 Spielzeiten hat Alba in den beiden europäischen Spitzenwettbewerben Euroleague und Eurocup gespielt und bei letzterem im Jahr 2010 das Finale erreicht.

„Ich bin stolz, dass wir gegen einige der besten Spieler der Welt spielen werden“, sagt ALBA-Forward Reggie Redding. „In der letzten Saison gegen die Dallas Mavericks und dieses Jahr gegen einen anderen Herausforderer der NBA zu spielen ist eine große Ehre für die gesamte Mannschaft. Unsere Fans werden hinter uns stehen und ich bin sicher, dass die Stimmung in der O2 World Berlin großartig sein wird. Das ist etwas, wovon man als Kind nur träumen kann.“