01 Juli 2013

Sebastian Dumitru 1. Juli, 2013                                          


CP3 ist der beste Point Guard der Liga und bleibt mit großer Wahrscheinlichkeit ein LA Clipper (Photo: Joe Glorioso)  
Die Free Agency Periode 2013 - und damit ganz inoffiziell auch schon die neue NBA-Saison - beginnt in der Nacht von Sonntag auf Montag. Teams dürfen ab 0:01 Uhr Ostküstenzeit wieder nach Gutdünken absurd hohe Millionenverträge offerieren und sich am üppigen FA-Buffet voll stopfen. Obwohl dieser Free Agent Jahrgang nach den zwei großen Brocken CP3 und D12 mit dem in 2014 qualitativ nicht mithalten kann (LeBron James, Dwyane Wade, DeMarcus Cousins, Dirk Nowitzki, Pau Gasol, Danny Granger, Chris Bosh, Luol Deng, Paul Pierce, Ray Allen, Kobe Bryant, Andris Biedrins), versprechen die nächsten Tage und Wochen viel Bewegung auf dem Transfermarkt und viel Spannung bei Beobachtern und Fans. NBACHEF stellt die attraktivsten Spieler nach Position und Begehrlichkeitsfaktor vor. Sofern nicht explizit angegeben, sind alle Free Agents 'Unrestricted', also frei verhandelbar und nicht mehr vertraglich an ihr altes Team gebunden. Alle jeweiligen Interessenten und etwaige Vertragsunterzeichnungen werden während der Free Agency in Echtzeit aktualisiert. 





Chris Paul | 1,83m | 28 Jahre
Los Angeles Clippers
Letztes Gehalt: 17.8 Mio. $
Interessenten: Alle! Aber Paul will nur die Clippers. 
Neues Team: Los Angeles Clippers (5 Jahre/107 Mio. $) 

Nach wie vor der absolute Großmeister auf der Eins und über jeden Zweifel erhaben (spart euch das "Flopper"-Gejaule, ihr idealistischen Heuchler). Wie bei einem Puppenspieler laufen bei ihm alle Fäden zusammen - die seiner Mannschaftskollegen ebenso wie die der Gegner, die Pauls Kontrolle und taktischer Brillanz nichts entgegen zu setzen haben. Wer gedacht hatte, dass die Renaissance der LA Clippers unter der Führung von Chris Paul bereits zu Ende sei und er sich frustriert einen neuen Arbeitgeber suchen würde, dem machte die Verpflichtung von Doc Rivers als Head Coach einen Strich durch die Rechnung. Docs Ankunft nimmt alle anderen Mitbuhler im Prinzip schon aus dem Rennen, bevor das überhaupt offiziell angepfiffen ist - Paul wird aller Voraussicht nach so schnell wie möglich einen neuen Fünf-Jahres-Maximalvertrag bei den Clippers unterzeichnen, der ihm mehr als 21 Millionen Dollar pro Saison einbringen wird. Und solange CP3 in der Stadt der Engel ist, bleiben die Clips der Favorit in der Pacific Division. Einfache Rechnungen gehen manchmal eben doch auf.




Jeff Teague | 1,88m | 25 Jahre
Atlanta Hawks (Restricted)
Letztes Gehalt: 2.4 Mio. $
Interessenten: Atlanta Hawks, Milwaukee Bucks
Neues Team: Atlanta Hawks (4 Jahre/32 Mio. $)


Atlantas Jeff Teague ist kein All-Star, aber er scheint auf bestem Weg dorthin zu sein. In der abgelaufenen Saison kam der erst 25-Jährige auf knapp 15 Punkte und 7 Assists im Schnitt - trotz restriktiven Systems unter Larry Drew. Mit dem neuen Head Coach Mike Budenholzer und dessen Tony-Parker-lastigen Sets aus San Antonio winkt Teague in '13/14 die bisher produktivste Saison seiner Karriere. Die Hawks wollen ihn unbedingt halten - erst Recht, wenn sie im Buhlen um Chris Paul früh von den Clippers ausgestochen werden sollten. Man darf also erwarten, dass Atlanta, das Teagues Bird-Rechte besitzt, jedes noch so lukrative Angebot von außen abgleicht. Und ja, das heisst auch, dass Dennis Schröder von der Bank kommen wird - was auch zehn Mal besser für seine Entwicklung ist.

Brandon Jennings | 1,85m | 23 Jahre
Milwaukee Bucks (Restricted)
Letztes Gehalt: 3.2 Mio. $
Interessenten: Milwaukee Bucks, Detroit Pistons
Neues Team: Detroit Pistons (3 Jahre/24 Mio. $)

Wer ist Brandon Jennings? Der enigmatische Score-First Point Guard mit den miesen Quoten, der Milwaukee niemals ins heilige Land großer Playoff-Siege führen wird? Oder der junge, sich erst noch mausernde Anführer der Bucks, die ihm in Milwaukee zwar keinen Glitz und Glamour, aber wenigstens die Chance auf eine eigene Marke und seinen ganz speziellen Abdruck in der NBA bieten können? Beides essentielle Fragen, für den 23-Jährigen und sein Team. Jennings kann scoren und den Ball verteilen, aber er versucht zu häufig ersteres und zu selten letzteres, komme was wolle. Es gibt genug Teams da draußen, die ihm angesichts seines Alters und seines Talents sofort knapp acht Stellen hinterher schmeißen würden. Wo liegt Milwaukees Schmerzgrenze? Wir werden es in den nächsten zwei Wochen heraus finden.




Jose Calderon | 1,91m | 31 Jahre
Detroit Pistons
Letztes Gehalt: 11.0 Mio. $
Interessenten: Detroit Pistons, Houston Rockets, Dallas Mavericks
Neues Team: Dallas Mavericks (4 Jahre/29 Mio. $)

Jose Calderon wird nie wieder in seiner Profikarriere achtstellige Millionen-Beträge pro Jahr zur Bank scheffeln. Er könnte nicht einmal Mr. Burns verteidigen und hat seinen Leistungszenit bereits überschritten. Aber kaum ein Spielmacher in der NBA ist gewiefter im Umgang mit dem Spielgerät, kaum einer leistet sich weniger Fehler als der spanische Nationalmannschaftsaufbau. Sein Überblick und seine Qualitäten als Scharfschütze (46% Dreier in der abgelaufenen Saison) machen ihn zu einem heiß begehrten Handelsgut, das jedem Playoff-Team sehr gut zu Gesicht stehen würde. Detroit möchte Calderon zurück bringen, um dem jungen Team Stabilität zu verleihen - aber nur, wenn der Preis günstig genug ist. Das wird wohl nicht funktionieren.

Jarrett Jack | 1,91m | 29 Jahre
Golden State Warriors
Letztes Gehalt: 5.6 Mio. $
Interessenten: Golden State Warriors, Denver Nuggets, Dallas Mavericks
Neues Team: Cleveland Cavaliers (4 Jahre/24 Mio. $)

Oh, diese Ironie: Jarrett Jack ist jedem NBA-Fan dank seiner teilweise elektrisierenden Playoff-Leistungen noch in allerbester Erinnerung. Ausgerechnet die Serie gegen San Antonio könnte den Warriors zum Verhängnis geworden sein, denn Jacks gute Leistungen als Backup (12.9 PPG, 5.6 APG) dürften ihn zu teuer für den baldigen Luxus-Steuer-Bezahler Golden State gemacht haben. Jack hat seine Qualitäten als Kombo-Guard, verteidigt gut und hat in New Orleans, Toronto, Indiana und Portland die meiste Zeit sogar als Starter gespielt, bevor er bei den Warriors zu einem der besten Sixth Men der Liga avancierte. Multiple Teams werde also an seinen Diensten Interesse haben - ob für die volle Midlevel und für wie viele Jahre, das wird letzten Endes Jacks Destination bestimmen.

Will Bynum | 1,83m | 30 Jahre
Detroit Pistons
Letztes Gehalt: 3.5 Mio. $
Interessenten: Detroit Pistons, New York Knicks
Neues Team: Detroit Pistons (2 Jahre/3 Mio. $)

18.8 Punkte, 6.8 Assists, 47% FG, 2.1 A/TO Rate... Will Bynums PER36-Minuten-Werte sind ausgezeichnet. Der untersetzte Kombo-Guard durfte zwar nur 26 seiner 297 Karriere-Partien von Beginn an ran, aber genau das macht auch seine große Stärke aus - und ihn für mich zu einem Difference-Maker, den man in diesem Sommer für kleines Geld aus Detroit loseisen kann. Bynum ist wie gemacht für das immer wichtigere Pick & Roll Spiel, generiert enormen Speed auf dem Weg in die Zone und hat in sechs Profisaisons mittlerweile auch gelernt, den freien Mann zu finden. Playoff-Teams auf der Suche nach einem Ballhandler/Scorer/Spielmacher/Pick&Roll-Initiator von der Bank werden in diesem Preisbereich (Mini-MLE) keine besseren Optionen finden.




Mo Williams | 1,85m | 30 Jahre
Utah Jazz
Letztes Gehalt: 8.5 Mio. $
Interessenten: Chicago Bulls, Miami Heat
Neues Team: Portland Trail Blazers (2 Jahre/5.6 Mio. $)

Ob Williams und sein Camp angekündigt haben, nur im Falle einer Starter-Garantie nach Utah zurück zu kehren oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Mit Trey Burke haben die Jazzer ihren Floor General der Zukunft und damit absolut keine Motivation mehr, Shoot-First Point Guard Williams weiter anzustellen. Zumal Williams mehr als eine volle Midlevel beanspruchen will. Seine Defensive ist non-existent, und wenngleich er sich als omnipotenter Starter eines Playoff-Teams sieht, sehe ich ihn aufgrund mangelnder Effizienz in einer Mikrowellen-Rolle weitaus besser aufgehoben. 

Nate Robinson | 1,75m | 29 Jahre
Chicago Bulls
Letztes Gehalt: 1.2 Mio. $
Interessenten: New York Knicks, Chicago Bulls
Neues Team: Denver Nuggets (2 Jahre/4 Mio. $)

Eine starke Saison und teils elektrische Playoffs dürften dem 1,75m Dynamo einen netten Zahltag in dieser Free Agency beschert haben. Das nimmt ihn gleichzeitig automatisch aus dem Rennen in Chicago, wo man nur Veteranen zum Minimum verpflichten will, Rookie Tony Snell gedraftet hat und Derrick Rose zurück erwartet. Robinson will mehrere Jahre Vertrag und eine klar definierte Rolle - idealerweise als Starter. Viel Glück, Nate!

Beno Udrih | 1,91m | 30 Jahre
Orlando Magic
Letztes Gehalt: 7.8 Mio. $
Interessenten: New York Knicks, Washington Wizards
Neues Team: New York Knicks

Der Tasmanian Slovenian ist unspektakulär und kann eigentlich nur eine Sache gut - aber die hält ihn seit mittlerweile neun Jahren in der NBA, wo er als Backup Point Guard seine Nische gefunden hat. Im Pick & Roll und als Mitteldistanzschütze hat der Slowene seine grössten Stärken. Irgend ein Team wird ihm nur allzu gerne einen Teil der Midlevel-Exception anbieten, um damit seine Ersatzgarnitur aufzupolieren.  

Chauncey Billups | 1,91m | 36 Jahre
Los Angeles Clippers
Letztes Gehalt: 3.0 Mio. $
Interessenten: Detroit Pistons, Minnesota Timberwolves, Los Angeles Clippers, Miami Heat
Neues Team: Detroit Pistons (2 Jahre/5 Mio. $)

Der ex-Mr-Big-Shot hat 106 Partien in den vergangenen zwei Saisons verpasst und kaum noch etwas gemein mit dem Finals-MVP, der er vor gut zehn Jahren einmal war. Seine Spielmacher-Anteile sind fast vollständig zugunsten freier Jumpshots und dem gelegentlichen Pumpfake/Freiwurfversuch gewichen. Für einen Contender auf der Suche nach Veteranen-List ist Billups aber nach wie vor ein kleines Investment wert.

CJ Watson | 1,88m | 29 Jahre
Brooklyn Nets
Letztes Gehalt: 1.0 Mio. $
Interessenten: Brooklyn Nets, Chicago Bulls, Indiana Pacers, Cleveland Cavaliers
Neues TeamIndiana Pacers (2 Jahre/? Mio. $) 

Der 29-Jährige Three-and-D Spezialist stellte in den vergangenen beiden Spielzeiten seinen Wert für ein Playoff-Team eindrucksvoll unter Beweis. Nicht nur seine 13 Punkte und 4 Assists pro 36 Minuten machen ihn wertvoll. Dank 41% von Downtown, harter Verteidigung und einer vorbildlichen Einstellung werden Contender Schlange stehen, um sich Watsons Dienste mittels Mini-MLE zu sichern. 

Devin Harris | 1,91m | 30 Jahre
Atlanta Hawks
Letztes Gehalt: 8.5 Mio. $
Interessenten: Dallas Mavericks, New York Knicks
Neues Team: Dallas Mavericks (1 Jahr/1.3 Mio. $)

Die Zeiten, in denen Devin Harris als die große Point Guard Hoffnung galt, sind längst passé. Seine Offensive ist über all die Jahre ähnlich null-dimensional geblieben wie früher. In der Verteidigung bleibt der ex-Maverick aber dennoch eine gute Option auf der Eins - als Backup, versteht sich.

Shaun Livingston | 2,01m | 27 Jahre
Cleveland Cavaliers
Letztes Gehalt: 0.2 Mio. $
Interessenten: Brooklyn Nets
Neues Team: Brooklyn Nets (1 Jahre, 1.3 Mio. $)

Dass Livingston überhaupt noch Basketball spielt, ist schon ein Wunder. Mehr als sechs Jahre nach seiner horrenden Knieverletzung hält sich der 2,01m Point Guard nach wie vor in der besten Liga der Welt, mit verändertem Rollenverständnis und eisernem Willen. Seine Größe und Professionalität sind zwei gewichtige Argumente für eine kleine Rolle bei einem Playoff-Anwärter.




Darren Collison
Dallas Mavericks
Interessenten: Cleveland Cavaliers, Golden State Warriors
Neues Team: Los Angeles Clippers (2 Jahre/1.9 Mio. $)

Jamaal Tinsley
Utah Jazz
Interessenten: Dallas Mavericks, Houston Rockets, Charlotte Bobcats, Phoenix Suns

Eric Maynor
Portland Trail Blazers
Interessenten: Washington Wizards
Neues Team: Washington Wizards (2 Jahre/? Mio. $)

Toney Douglas
Sacramento Kings
Interessenten: 
Neues Team: Golden State Warriors (?)

Aaron Brooks
Houston Rockets
Interessenten: New York Knicks
Neues Team: Houston Rockets (1 Jahr/1 Mio. $)

Mike James
Dallas Mavericks
Interessenten:

DJ Augustin
Indiana Pacers
Interessenten: 
Neues Team: Toronto Raptors (1 Jahr/1 Mio. $)

Seth Curry
ungedraftet
Interessenten: Charlotte Bobcats

Jordan Farmar
Europa
Interessenten: Los Angeles Lakers
Neues Team: Los Angeles Lakers (1 Jahr/1 Mio. $)

Earl Watson
Utah Jazz
Interessenten: 
Neues Team: Portland Trail Blazers (1 Jahr/1.4 Mio. $)

Sebastian Telfair
Phoenix Suns
Interessenten: New York Knicks, Oklahoma City Thunder, Miami Heat

Pablo Prigioni
New York Knicks
Interessenten: New York Knicks, Brooklyn Nets
Neues Team: New York Knicks (3 Jahre/6 Mio. $)