08 Januar 2013



Back by popular Demand: ausführliche Antwortversuche auf eure fachmännischen Fragen hier, auf Facebook/Twitter oder per Flaschenpost. Der Mailbox-Montag als eigenständige Rubrik, verlässlich wie Los Angeles Lakers back to backs... Niederlagen sind gemeint.



Besteht eine realistische Chance für OKC im Februar Anderson Varejao zu traden? Und wie würde solch ein Trade in etwa aussehen? (Güven Guwan Tas)

A: Theoretische Möglichkeiten gäbe es genug. Mit Perkins' Vertrag, jungen Talenten wie Perry Jones oder Jeremy Lamb und dem First-Round Pick der Raptors in der Tasche lässt sich ein interessantes Paket zusammen stellen. Da Coach Brooks und die Thunder-Chefetage aber ganz hart auf dem Kendrick Perkins Bandwagon reiten, sieht man keine Notwendigkeit für einen zusätzlichen Big.


Meinste die Lakers werden weiterhin mit ihrer fast All-Star Mannschaft solche miserablen Leistungen bringen? (Hamza Çifçi)

A: Talent setzt sich irgendwann durch. Ich halte es also für durchaus möglich, dass die Lakers nach der All-Star Pause ein wenig ins Rollen kommen. Von einem Spitzenteam sind sie aber immer noch genauso weit entfernt wie Dallas von ernsthaften Playoff-Ambitionen. 


Werden die Lakers was gegen ihre miese bank machen können bzw. gegen ihre sche*** defense? (Sam Dara)

A: Gegen die miese Bank nur, wenn Kupchak & co. bereit sind, einen ihrer Stars im Tausch für mehrere kleinere Stücke zu veräussern. Auch das wird aber das Hauptproblem nicht beheben können: Defense. Die Lakers kassieren die 8.-meisten Punkte am Ring (trotz zweier Seven-Footer da hinten drin), weil die beiden Rentner auf der Eins und Zwei die jungen Hüpfer am Perimeter nicht decken können. D'Antoni ist der falsche Mann, um verzwickte Defensivschemata zu zeichnen, die diese eklatante Schwäche neutralisieren könnte.


Aaron Brooks talent in sactown verschwendet??? (Karim DZ)

A: Nein. Brooks war nie mehr als ein durchschnittlicher, ineffektiver Guard. Die gibt's wie Sand am Meer. Sogar in seiner besten Saison in Houston (19.6 PPG) war sein PER nur Liga-Durchschnitt. Brooks 24 Minuten pro Spiel sind sogar Teil des Problems bei den Kings.


Wäre es deiner meinung nach irgendwie möglich Cousins und Lowry in einen 3team-trade nach Dallas zu traden? oder hälst du das für absolute träumerei? kaman und carter nach sacramento, collison matrix nach toronto, oder evtl auch mayo mit abgeben. (Peter Kubitz)

A: Absolute Träumerei.


Matt Barnes in LAC erlebt er seinen zweiten ....ehm ersten Frühling ? (Christopher Braun)

A: Karrierehöchstwerte bei den Punkten, Steals, Blocks, FG% und beim PER und spiritueller Anführer des besten Bench Mobs der Liga. Also definitiv, ja. Barnes sagte vor kurzem selbst, dass er zum ersten Mal wirklich befreit aufspielen kann, weil er den vollen Rückhalt des Teams geniesst und eine klar definierte Rolle hat. Bei emotionalen Typen wie ihm ein nicht zu unterschätzender Wohlfühlaspekt, der sich auch im Spiel auf dem Platz bemerkbar macht.


Welchen trade wäre sinnvoll für die Lakers? (Sven Greenheath)

A: Mike D'Antoni für Phil Jackson.


Wird John Wall endlich die Kurve Kriegen und All-Star werden? (Max Wi)

A: Ist schwer, wenn man nicht auf dem Parkett steht. Jetzt lass ihn erst mal Ende Januar auf's Parkett zurück kehren, den Rest der Saison gesund bleiben, wieder einen Teil seines enormen Leistungspotenzials abrufen und die Wiz zu ein paar Siegen führen, und dann stell' mir die selbe Frage vor der Saison 2013/14 noch einmal.


Ist Brandon Knight ein PG mit NBA-Format? (Alex An Der Spree)

A: Brandon Knight ist kein Point Guard. Aber in die NBA gehört er zweifelsohne.


Wer hat deiner Meinung nach den schönster Jumper der NBA?

A: Stephen Curry, Ray Allen, Kevin Durant...


Wie gut wären die Clippers mit einem richtigen Coach und wie kann es sein das del Negro coach of the month wird ? (Tobias Koroschitz)

A: So verheerend das für uns del Negro Basher auch sein mag, bei 16-0 Siegen wirst du im Prinzip automatisch zum Coach of the Month gewählt. Den Award hätte in einer ähnlichen Situation also auch ein Affe bekommen, der zum Beispiel von der Seitenlinie brüllend ins Feld springt, während der Gegner zum Wurf ansetzt. Im Endeffekt würde kaum ein Coach mehr aus diesem Team heraus kitzeln. Der Coach ist Chris Paul. Das wissen wir, die Liga, del Negro und alle anderen ebenfalls.


Was los mit den Suns haben die Suns an J-Smith oder Milsap ??? Wie geht's weiter mit B - Easy und Morris ??? (Milo D. Ace)

A: Wenn du "Interesse an Smith oder Millsap" meinst, dann ja, natürlich. Die ganze Liga hat an solchen Spielern Interesse. Die Frage ist doch eher, mit welchen Manövern/Anlagegütern man einen der beiden nach Phoenix locken könnte. Die Antwort: gar nicht.


Wann spielt Orlando wieder um einen Titel mit? (Emre Şentürk)

A: Du solltest mal so knapp zehn Jahre einplanen. Dann werden die Magic von der Lotterie-Muse geküsst, draften mit dem ersten Pick einen dominanten Center, der sich zu einem der fünf besten Spieler der Liga entwickelt, gewinnen die Eastern Conference, unterliegen im NBA-Finale und verlieren besagten All-NBA-Center kurz darauf an die Los Angeles Lakers. Dann geht alles wieder von vorne los...


j-smoove zum all-star game? gibt es einen besseren spieler, der noch ne beim asg war? der mann tut mir leid. (Nic Young)

A: Auf Anhieb fällt mir eigentlich nur Drazen Petrovic ein. Smith macht sich selbst keine allzu grossen Hoffnungen mehr. Er sagte vor Kurzem: "Das ist die NBA. Es kommt einzig und allein darauf an, wen du kennst." Wer verstanden hat, dass hinter den Kulissen (fast) alles Politik ist, sieht die Sache mit Smoove plötzlich viel entspannter.


Wie siehst du die nahe Zukunft der Pistons? Sprich: Was ist diese Saison noch drin, wie lange hält der derzeitige Aufwärtstrend, was muss noch ganz konkret verändert werden, um einen Playoff-Platz zu erreichen? (Robin Ruck)

A: Die Playoff-Chance ist definitiv da im Osten. Philadelphia hat grosse Probleme, Boston bekanntlich auch. Brooklyn und Milwaukee haben gerade ihre Coaches entlassen. Wenn also ein Team, das vergangene Saison nicht in der Postseason stand, den Sprung schaffen kann, dann Detroit oder Toronto. Leider steht Lawrence Frank dem Pistons-Erfolg ein wenig im Weg: das Tempo ist immer noch zu langsam (gemessen an den jungen Beinen), der Angriff ideenlos, und Drummond/Monroe nach wie vor zu selten gemeinsam auf dem Platz.


Behandeln die Rockets Royce White wirklich schlecht unfd "kümmern" sich nicht um ihn oder möchte sich White nur in den vordergrund spielen? wo liegt da die wahrheit, seine erkrankung ist ja unbestritten. (Friedrich Noatnick)

A: Keiner hat "Schuld" per se. White wusste, worauf er sich einliess, als er sich im Sommer zum Draft anmeldete. Er hat nur eben beschlossen, dass der Umgang mit seiner Krankheit derzeit wichtiger ist als seine Basketballkarriere und ist bereit, die Sneakers dafür an den Nagel zu hängen, wenn es sein muss. Die Rockets sind auf der anderen Seite ein Unternehmen, das funktionieren muss. Obwohl sie bisher viel unternommen zu haben scheinen, um White den Übergang so angenehm wie möglich zu gestalten, weigert er sich vehement, in der D-League anzutreten. Dass ein Manager dann andere Optionen in Betracht ziehen muss, ist auch klar. Es geht in die nächste Runde.


T-Wolves: Wie siehst du die Playoff Chancen, bzw was muss passieren, damit sie es in die Playoffs schaffen? (Dennis Hehn)

A: Sieht nicht mehr so rosig aus wie vor drei Wochen. Rubio verletzt, Pekovic verletzt, Love mit einem gebrochenen Knochen in der selben, lädierten Hand (wieder länger als ein paar Wochen ausser Gefecht), Roy, Budinger und Josh Howard mit kaputten Knien ganz raus... die Verletzungsmisere reisst einfach nicht ab. Keine Ahnung, wie viele miese Karmapunkte David Kahn in seiner ersten Lebenshälfte eingesammelt hat, aber seine Wolves scheinen verflucht zu sein. Ich hatte vor der Saison geschrieben, dass die Wolves solide Playoff-Chancen haben... wenn die Protagonisten gesund bleiben. Adelman versucht zwar sein Menschenmöglichstes, aber im hart umkämpften Westen wird es wohl nicht reichen.


Favourit im Westen und warum? (Jonathan Hansen)

A: Verb wo, Jonathan? Die üblichen Verdächtigen: OKC und San Antonio.


Das J.R.Smith den 6th Man Award bekomt ist eh schon klar,aber hat er auch Chancen auf eine Einladung zum Spiel der Besten gegen die Besten in Houston??? (Jürgen Wurzenberger)

A: Nie und nimmer. Schmidt gehört nicht einmal zu den Besten der Besten in seinem eigenen Team. Und 16 Punkte bei 50% True Shooting sind auch nicht All-Star Material. Auf den 6th Man of the Year hat er aber gute Chancen.


Bleiben Jennings/Ellis über die Trade deadline in Milwaukee ??? wer hat Interesse an ihnen ?? (Daniel Feuring)

A: Jennings bleibt auf jeden Fall. Alle Indikatoren aus der Bierstadt suggerieren mittlerweile, dass die Bucks jedes Angebot an ihren Restricted Free Agent abgleichen werden und ihn als zentralen Kern für die Zukunft erachten. Bei Ellis ist man sich noch nicht so sicher. Der hat zwar eine Spieleroption für '13/14, könnte aber im Sommer ziehen. Wenn die Verantwortlichen bei den Geweihträgern also auch unter Jim Boylan nicht restlos überzeugt werden von der Jennings/Ellis Paarung, dann könnte Monta im Paket mit einem der vielen Bigs (Dalembert, Przybilla) im Februar veräussert werden.


Wie siehst du die chancen der Spurs dieses jahr? sollten sie noch 1-2 kleine veränderungen der bank vornehmen? wenn alle gesund bleiben sind die dieses jahr dohc brand gefährllich oder.. (Karim DZ)

A: Sehe ich genauso wie du. Wer die Spurs unterschätzt, macht einen grossen Fehler. Duncan spielt seine beste Saison seit 2009, Offense/Defense rangieren unter den Top-5, und die Verteidigung (5.) ist gegenüber letztem Jahr (11.) stark verbessert. Neun Spieler reissen mindestens 20 MPG ab, die Balance von Gregg Popovich ist unerreicht. Vielleicht wird Buford noch Blair für einen Shotblocker traden, aber dieses Team hat eigentlich fast alles.


Meinst du OKC kann dieses Jahr auch ohne Harden Champ werden? (Niklas Tscheppan)

A: Lass mal sehen... beste Offense der Liga, gute Defense (8.), zweitbeste Bilanz, zweitbeste Punktedifferenz, Nummer eins bei den Freiwürfen und den Blocks, zwei junge 20+ PPG All-Stars, ein effizienter sechster Mann, ein dominanter Power Forward, der aus der Mitteldistanz fast alles trifft, eine gute Bank, Finalerfahrung und der unbedingte Hunger, es diesmal besser zu machen... joah, sieht doch recht solide aus.


Bargnani ganz oben bei den Trade Gerüchten. Was glaubst du, sehen wir il mago nochmal in einem Toronto Jersey? Wer hätte Interesse an ihm? Wo führt der weg der raptoren hin, wenn sie ihn denn endlich mal loswerden? Und, wen siehst du als potenziellen tradekandidaten? Jemanden wie Cousins würde ich mir wünschen, wäre aber, realistisch gesehen, weniger möglich. Weg, egal um welchen Preis? Denn das Team hat ja bewiesen, dass es ohne ihn funktioniert. (Marcel Ba)

A: Hätte Bargnani sich nicht derart schwer am Ellbogen verletzt (eine Tatsache, die ihn wohl weitere vier Wochen ausser Gefecht setzen wird), dann wäre er vielleicht schon verschifft worden. Vielleicht. Denn obwohl mittlerweile sogar Bargnanis grösster Befürworter Colangelo verlauten liess, dass der ehemalige "Franchise-Spieler" via Trade verfügbar ist, hält sich die Anzahl der Interessenten in Grenzen. Und solange Bargs nicht spielt und beweist, dass die katastrophale Saison bisher eine Brechungsabweichung war (das war sie übrigens nicht), wird ihn sich niemand freiwillig ans Bein binden - nicht für 11 Mio. $ pro Jahr.


Ein bisschen weg von der realität.. gerüchte machen die runde dass die charlotte bobcats ihren namen als charlotte hornets wieder annnehmen würden fals new orleans den namen ändert.. da die nba ja die rechten an dem namen hornets besitzt könnte das doch schnell über die bühne gehen.. ist das fiktion oder sehen wir bald die charlotte hornets wieder?? (Mirza P. Magnifico)

Habe auch eine Frage zu den Teamnamen: Wie sicher ist es denn, dass New Orleans bald die Pelicans sind? (Marco Schreiner)

A: Lest ihr die Artikel hier eigentlich nicht? Das wurde doch alles hier, hier und hier schon vor Wochen bestätigt.


Hat Draymond Green mehr Impact auf das Spiel der Warriors als Harrison Barnes? Ist das Team, dass 21:10 ohne einen gescheiten Center steht, wenn Andrew Bogut bei 100% ist, überhaupt noch zu schlagen? (Dominik Hthff)

Mehr als folgefrage zum Thema Warriors: was ist deine Meinung zu boguts recovery, wird er nochmal auf einem hohen Level spielen oder bleibt er Randnotiz, sofern er denn wieder fit ist? (Ferdinand Lewis Alcindor)

A: Defensiv ja. Green fehlt zwar ein einzelnes, aussergewöhnliches Merkmal, aber er ist kräftig, sehr professionell, spielt immer extrem hart und macht viele kleine Dinge, die gar nicht im Boxscore auftauchen. In einer Nussschale all das, was die Warriors bisher erfolgreich gemacht hat in dieser Saison. Barnes hat viel mehr Luft nach oben und kann zum Star heran reifen, aber bisher kann man sicherlich argumentieren, dass Green - seines Zeichens immerhin Big Ten Spieler des Jahres - mehr Impact auf's Spiel der Dubs hat. Bei Bogut bin ich sehr skeptisch. Den Film "Seven Footer mit ausgeprägter Verletzungshistorie" habe ich schon zu häufig gesehen, um noch an Happy Ends zu glauben.


Was traust du Golden State dieses jahr zu? (Sebastian Hansen)

A: Check this.


Teilst du meine Einschätzung, dass Enosch Wolf nach seinem Senior Jahr (2014) recht gute Chancen bei der Draft gepickt zu werden, falls er weiter so viel Impact auf das Spiel der Huskies, vor allem Defensiv hat? Wie schauts diesbezüglich bei Giffey oder evtl. sogar Harris (aufgrund der schwachen Draft-Klasse 2013) aus? (Moe Ritz)

Wie sehen die deutschen Draftchancen (besonders Elias Harris') in den nächsten Jahren aus? Was wird aus Tibor Pleiß? (Viet Le)

Hat Dennis Schröder NBA Potential? (Sascha Tiehe)

A: So leid es mir tut, aber ich sehe bei Giffey, Wolf, Pleiss und Harris null NBA-Potential. Ob also einer wie Wolf wegen seiner Grösse irgendwo in der zweiten Runde spekulativ gedraftet wird, so wie das bei Pleiß der Fall war, spielt im Endeffekt keine allzu grosse Rolle, wenn keiner von diesen Jungs jemals den Sprung über den Teich schafft. Harris ist zu klein für die NBA-Vier, zu langsam für die Drei und nach wie vor zu wurfschwach, um das von aussen kompensieren zu können. Vielleicht wird auch er am Ende der zweiten Runde gedraftet, aber er wird sich nicht durchsetzen. Dann schon eher Dennis Schröder, der nicht nur eines der besten internationalen Talente in seiner Altersklasse (Jahrgang '93) ist, sondern auch drei klar definierbare Skills (Schnelligkeit, Dribbling, Pick & Roll) und solide Anlagen beim Wurf und in der Defense mitbringt, um zumindest das aufrichtige Interesse von NBA-Scouts geweckt zu haben.


Wenn man sich den playoff keller im westen anschaut könnte es sehr spannend werden ! Welche Mannschaften schaffen es deiner Meinung und warum ? (Hamdi Aydin)

A: Ich halte Oklahoma City, San Antonio, die Clippers, Denver, Memphis und die Lakers für gesetzt. Bleiben also zwei Spots, um die sich Golden State, Houston und Utah streiten werden.

Thema Stoudemire Trade: Keine Chance? Was ist mit OKC oder Boston? Oder vllt in eine junge Truppe...?! Was wäre dann an Gegenwert angemessen? Sein Wert ist doch sicherlich deutlich gesunken.... (Dominik Gräve)

A: Ich kann das Amar'e/Knie/Trade-Problem gerne mantra-artig wiederholen: Keine Versicherung! Keine Versicherung! Keine Versicherung!...


Was wird aus den Spurs wenn Duncan und Ginobili in den ruhestand gehen, falls das mal passiert in 100 jahren? (Chris Dähne)

A: Falls das mal passiert...


wenn die mavs weiter so schlecht spielen und im sommer wieder nix in punkto kader passiert glaubst du dass dirk einen trade fordern könnte um eine letzte chance auf eine championship zu haben oder wird er sich komplett aus dem sport zurückziehen also ob er in rente geht? schöne grüsse (Mirza Magnifico)

Was muss noch alles passieren, damit Cuban und Nelson endlich einen vernünftigen Rebuild starten und Dirk nochmal bei nem Contender um Ringe spielen kann? *hust* knicks *hust* /träumerei (Demjan Panczuk)

A: Dirk hat es selbst gesagt. Er will am liebsten seine gesamte Karriere in Dallas verbringen, wie Duncan bei den Spurs oder Kobe bei den Lakers, aber er will auch wettbewerbsfähig bleiben. Er müsste schon von sich aus zu Mark und Donnie gehen, einen Trade explizit einfordern und seine no-Trade Klausel abbedingen, damit Dallas diesen radikalen Schnitt vollzieht.


Welchen Lottery Pick sollten die Mavs versuchen zu bekommen und wer hilft ihnen direkt? (Michael Keulen)

Was würdest du aus Sicht der Mavs in dieser recht aussichtslosen Situation tun? Ältere Spieler verscherbeln (zb Carter, Marion evtl) und die jungen Spieler für den Rest der Saison ranlassen? Oder mit dem aktuellen Kader nochmal versuchen mit aller Macht die Playoffs zu erreichen. Meiner Meinung nach ist Variante 1 mittlerweile sogar die sinnvollere, da die Situation mittlerweile ja schon ziemlich aussichts los ist und selbst beim Erreichen der Playoffs (unwahrscheinlich) ein Erstrundenaus droht. (Marcus Henninger)

Auch wenn es ein Vorredner schon gefragt hat: wie siehts bei Dallas aus? drückt cuban den reset-knopf und bietet alles außer dirk für talente und draftpicks an oder hofft dallas immer noch auf die playoffs? wenn ja, wie siehst du die Chancen? (Sebastian Hansen)

A: Einen vollen Reset wird es jetzt nicht geben. Cuban hat sich nach dem Titel bewusst für dieses Weg des kontrollierten Cap-Reinigens/Rebuilds entschieden. Anstatt das, wie viele Teams, über bewusstes Verlieren/Tanken zu machen, holte man im Sommer - als Plan B, wohlgemerkt - günstige Veteranen zu einjährigen Konditionen. Playoff-Ziel ja, aber mit Cap-Freiheiten im Sommer als Leitmotiv. Jetzt, auf halber Strecke zurück zu rudern, wäre dämlich. Wenn überhaupt, sollten die Mavs all ihre redundanten Elemente verscherbeln, um wenigstens nochmal in Punkto Playoffs anzugreifen. Mit dem aktuellen Kader ist das Erreichen selbiger natürlich unmöglich. Cuban ist ein Zocker. Gut möglich also, dass Dallas zur Deadline noch einmal aktiv wird und noch einen, zwei Veteranen zusätzlich nach Texas lotst. Das beißt sich ja nicht mit den Langzeitplanungen. Wie gut durchdacht die im Endeffekt waren, darüber lässt sich sicher noch jahrelang streiten.


Calderon ein Kandidat für die mavs? sie brauchen sein playmaking/shooting und haben einige Verträge die ihn matchen (kaman). was sagst du? (Martin Schade)

A: Ja, Calderon steht sicherlich mit auf der Wunschliste der Mavs und würde sportlich und finanziell Sinn machen. Die Frage ist nur, was man den Dinos bieten könnte, damit's auch von der Kohle passt. ...Kaman? Wer spielt dann Center in Dallas?... Marion? Wer verteidigt dann in Dallas? Die Optionen sind sehr stark eingeschränkt, es sei denn man holt ein drittes Team ins Boot. Ich denke, die Raptors können anderswo für Calderon mehr bekommen.


Wie gehts weiter in Brooklyn? (Robin Frei)

A: Die Nets erreichen die Playoffs und treffen dort auf die New York Knicks. Battle of the Boroughs, pt. 5-11.


Was denkst du welchen Einfluss die Rückkehr von Eric Gordon auf die NOH und vor allem auf Davis`s spiel hat ? (Pa Blo)

A: Die Hornets gewinnen wieder (3-1 Siege in den vier Partien, in denen Gordon seit seinem Comeback antrat). So was tut immer gut. Offensiv nimmt Gordon viel Druck von Davis, der nicht mehr so viel Aufmerksamkeit bekommt und - wie gestern gegen die Spurs - viel effizienter spielen wird (8-13 FG). Das Selbstvertrauen wird ihm hinten zu Gute kommen: Davis' Defensive bisher lässt einiges zu wünschen übrig und benötigt noch viel Arbeit, um das im Vorfeld gepriesene Top-Niveau zu erreichen.

Sollten die Hornets an Gordon festhalten? Wie hoch ist die Trade Value von Vasquez und Lopez momentan? Für welchen SF/PG sollten die Hornets traden? Oder gibt es im Draft Leute, die die Lücken füllen können?

A: Natürlich sollten sie an Gordon festhalten. Dafür haben sie ja den Max-Deal im Sommer abgeglichen. Star-Spieler verirren sich für gewöhnlich nicht aus freien Stücken nach New Orleans, und Gordon ist ein Star-Spieler. Die Hornets befinden sich im Aufbau, ziemlich am Anfang. Da verschiffst du nicht deine ganzen Youngster, und du tradest nicht wild in der Gegend herum. Du baust eine Teamkultur, eine Identität und einen Nukleus auf. Der Draft ist gespickt mit starken Swingmen - genau das, was die Beez für den nächsten Schritt in 2014 brauchen.


Hi Chef, hab mal eine frage du den celtics. Was denkst du sind die Gründe warum es bei den celtics nicht läuft? Jetzt doch Vielleicht picks Traden und doch ein rebuild ? (König Christian)

Ich bin mal wieder bei meinen Celtics. Wie schätzt du den Impact von Avery Bradley ein. Kann er die diesjährig schwache Defense stabilisieren? Dazu noch die allgemeine Rotation. Sollte Doc es bei Pierce ähnlich halten wie bei KG? Etwas weniger Minuten, dafür einen deutlich fitteren Paul Pierce? Mit Green ist ja guter Erstatz für die Minuten da. Ebenso wie mit Rookie Sullinger für Garnett. Also so ne All-Around Übersicht zu den Celtics. Diese Season wirft doch einige Fragen auf. Dass wir für zu alt gehalten werden ist ja mittlerweile seit Jahren so. Aber können wir auch dieses Jahr wieder in den Playoffs ärgern? Oder ist es diesmal wirklich verloren? (Oli Wa)

A: Die Defense ist so schwach wie noch nie in der KG/PP Ära (obwohl Bradleys Pressure-D da zumindest am Perimeter für Abhilfe schaffen wird), die Offensive katastrophal, das Rebounding noch mehr, und Pierce/Garnett schaffen es nicht mehr, den Laden jeden Abend im Alleingang zu schmeissen wie noch vor ein paar Jahren. Die Rollenspieler und Rondo können oder wollen das offensiv nicht kompensieren. Aber es geht für Boston nur darum, irgendwie in die Playoffs einzuziehen. Dort gelten andere Gesetze. Nicht voreilig abschreiben!


Was muss Boston machen? d.h welchen Big sollen sie holen denn sie auch bekommen können? (Bob Mergen)

A: Gortat oder Brendan Haywood. Mit Abstrichen (im Sinne von "schwerer erhältlich/teurer") Varejao und Al Jefferson, die natürlich qualitativ am meisten helfen würden. Oder Chris Andersen/Kenyon Martin vom Billig-Bazar.


Erleben wir noch einen Cousins-Trade oder kriegt Sacramento das nicht auf die Reihe? (Maik Habelt)

Mal angenommen die Celtics bleiben auch nach der Rückker von Bradley bei eher ernüchternden 0.50 oder sogar noch schlechter, eventuell sogar mit dem Risiko, die Playoffs zu verpassen. Was sollten Sie deiner Meinung nach tun? Noch vor der Deadline einen größeren Trade suchen? Cousins oder sonst wer. (Stefan Kunz)

Wird DeMarcus Cousins getradet?

Zum Thema Cousins: Mir ist bewusst das Sacramento die Augenbinde wahrscheinlich nicht abnehmen werden um ihn zu traden. Aber (man sollte die Hoffnung nicht aufgeben) falls es doch dazu kommt.. welches Team sollte sich am stärksten dahinterklemmen ihn in ihre Truppe zu bekommen? Um ein Loch zu füllen o.ä. und und was müsste dieses Team dafür hergeben? (Andy Städtler)

A: Cousins' Output seit seiner Suspendierung liegt bei 19.3 PPG, 12.7 RPG und 4.4 APG - inklusive einem Triple Double und einem 31/20 Spiel. Er ist 22 Jahre alt und kostet fünf Millionen Dollar pro Saison. Ein für allemal: Es wird keinen DeMarcus Cousins Trade geben!