08 Dezember 2011




Als nächstes die Free Agent Power Forwards - eine verhältnismässig schwach besetzte Position in diesem Sommer/Herbst/Winter. Ausser David West, der erst wieder in Schwung kommen muss, drängt sich keiner dieser Akteure als zweite Angriffs-Option und somit für einen hoch datierten Vertrag auf. Dementsprechend werden sich irrsinnige Angebote hier (zum Glück) in Grenzen halten.


David West: 18.9 Pts, 7.6 Reb, 2.3 Ast, 50.8% FG
Für mich ist das Low-Post Biest der konstanteste Spieler des kompletten FA-Jahrgangs, wenn da nur nicht die schlimme Knieverletzung im letzten Frühjahr gewesen wäre. Der 2-fache All-Star ist aber Profi durch und durch, trainiert bereits wieder voll mit und wird früher oder später wieder an seine alten Leistungen anknüpfen können. Die Hornets wissen am Besten, was sie an ihm haben, könnten jedoch einen anderen Weg - ohne West - einschlagen, falls Chris Paul noch vor der Saison getradet wird.
Paul's Tip: New Jersey Nets, Indiana Pacers oder Denver Nuggets
UPDATE vom Donnerstag: die Hornets traden Chris Paul zu den Lakers u. erhalten via 3-Team-Deal Lamar Odom, Luis Scola, Kevin Martin, Goran Dragic und zwei Draft-Picks
UPDATE zum UPDATE: die NBA überstimmt die Einigung zwischen NO, HOU und LAL, cancelt den geplanten 3-Team Trade!
UPDATE vom Sonntag: West einigt sich mit den Indiana Pacers auf einen 2 Jahres/20 Mio $ Deal

Kris Humphries: 10.0 Pts, 10.4 Reb, 1.1 Blk, 52.7% FG
Humphries explodierte in seiner insgesamt 7. Profisaison und legte in allen relevanten Kategorien neue Bestwerte auf. Er avancierte zu einem der besten Rebounder der Liga, der beide grossen Positionen knallhart verteidigt und mit 26 Jahren voll im Saft steht. Nets-Besitzer Prokhorov wird seinen Power Forward dank massig Platz unter dem Salary-Cap sicherlich einen neuen, lukrativen Vertrag anbieten - es sei denn, er kann Nene oder David West nach Jersey lotsen. Die Indiana Pacers könnten einen Rebounder von Hump's Kaliber exzellent gebrauchen.
Paul's Tip: New Jersey Nets oder Indiana Pacers

Jeff Green ®: 13.3 Pts, 4.8 Reb, 1.4 Ast
Nachdem klar wurde, dass der Kombo-Forward in Oklahoma City nicht als Teil eines zukünftigen Championship-Teams gesehen wird, schickte man ihn im Tausch für Kendrick Perkins zu den Celtics. In Boston wirkte der vielseitige Green aber oft eingeschüchtert, sowohl seine Einsatzzeit als auch seine Produktivität brachen stark ein. Die Skills sind dennoch klar erkennbar. Obwohl Green als zweite oder dritte Option so manchem Team gut zu Gesicht stünde, wird Danny Ainge seinen 'Restricted FA' verlängern, denn die Tage von KG und Pierce im Kobold-Frontcourt neigen sich langsam dem Ende entgegen.
Paul's Tip: Boston Celtics
UPDATE vom Samstag: Green erhält von den Boston Celtics einen massigen 1-Jahres Vertrag im Wert von 9 Mio $

Thaddeus Young (R): 12.7 ppg, 5.3 rpg, 1.0 apg, 54.1% FG
Ein ganz verblüffender Spieler, der seinen 76ers in diesem Sommer viele Fragezeichen aufwirft. Seine Leistungskurve zeigt stetig nach oben, und als einer der vielseitigsten, besten Bankspieler der Liga weckt Young bei anderen Interessenten Begehrlichkeiten. Eine potentielle zweite Option, vorausgesetzt, er wächst weiter und die Spielzeit stimmt. Bleibt die Frage: was werden die Sixers tun? Ein heftiges Offer Sheet aus New Jersey oder Denver abzugleichen würde bedeuten, dass man sich ins Luxury-Tax Territorium wagt. Man könnte natürlich auch Nocioni schassen. An Young-Verehrern wird es jedenfalls nicht mangeln.
Paul's Tip: Philadelphia 76ers
UPDATE vom Freitag: die 76ers planen langfristig mit Young und verlängern ihren jungen Forward für weitere 5 Jahre/42 Mio $

Carl Landry: 11.9 ppg, 4.6 rpg, 50.2% FG
Irgendwie erstaunlich, dass einer wie Landry in nur vier NBA-Jahren schon bei vier verschiedenen Franchises unter Vertrag war (Seattle, Houston, Sacramento und New Orleans). Die Skills sind schon immer da gewesen, aber eine echte Chance, die bekam der 28-jährige nie. Und so wird wohl auch der Rest seiner Karriere ablaufen, wie bisher. Solide, wann immer er gebraucht wird, aber letzten Endes nicht mehr als ein Backup-Spieler auf der Vierer Position. Dürfte für die MLE bei einem Playoff-Kandidaten anheuern.
Paul's Tip: Portland Trail Blazers oder Indiana Pacers
UPDATE vom Donnerstag: Landry verlängert um 1 weiteres Jahr bei den Hornets und wird im Sonner 2012 wieder Free Agent.