21 Juni 2011


Und gleich noch ein Europäer unter den Top 15 - und wieder mal kein Deutscher. Jan Vesely ist ein 2,11m grosser Forward aus Tschechien, der sich in den letzten Jahren beim serbischen Traditionsclub Partizan Belgrad einen Namen gemacht und sich ganz nach oben auf die Notizblöcke der NBA-Verantwortlichen gespielt hat. Viele Beobachter vergleichen Vesely mit Andrei Kirilenko - und wer den Forward mal spielen sieht, versteht auch ganz schnell, wieso. Vesely ist ein Highflyer, ein spektakulärer Flugkünstler, der mit einer unbändigen Energie an die Sache heran geht. Seine Athletik wird eigentlich nur noch von seinem Einsatzwillen übertroffen. Interessanterweise wäre Vesely schon vor einem Jahr als einer der ersten 10 Prospects über die Draft-Theke gegangen. Er zog aber seine Kandidatur lieber zurück, um in Europa noch ein Jahr länger zu lernen und an seinen Skills zu feilen. Ein weiser Schachzug: sein Back-to-the-basket Spiel ist in den letzten 12 Monaten ausgereifter geworden, seine Reichweite hat sich bis hinter die Dreierlinie verbessert.


24 - Jan Vesely

Jahrgang: 1990
College: Tschechische Republik
Größe/Gewicht: 2,11m/105 kg
Position: PF
Stats: (Adria-Liga) 10.3 Pts, 4.3 Reb, 71% FG, 28% Dreier
Stärken: Sprungwunder, spektakulärer Dunker, sehr athletisch, gefährlicher Open-Court Spieler, verteidigt gerne, zeigt hohen Einsatzwillen, energiegeladenes Matchup-Problem

Schwächen: Freiwürfe (nur 50%), 1-1 Spiel (offensiv u. defensiv), sehr unkonstanter Schütze
Best Case Vergleich: Andrei Kirilenko



Für einen Spieler seiner Körpergrösse verfügt der Tscheche über einen hochinteressanten und vielversprechenden Satz an Fähigkeiten. Am Ring ist er tough (Lieblingswurf: Dunking), im Transition-Spiel blüht er richtig auf. Aber auch seinen Jumpshot benutzt Vesely immer häufiger. Er versteht, wie er sich ohne Ball bewegen muss, wie er Screens gut ausnutzt, um in Scoring-Position zu gelangen. In der amerikanischen Profiliga wird er zwei Positionen spielen (SF und PF), und wohl auch beide verteidigen. Hier muss Vesely freilich noch ordentlich zulegen, denn sein Isolationsspiel lässt noch sehr zu wünschen übrig. Auch an seinem Sprungwurf wird er noch feilen müssen, um ihn konstant einsetzen zu können, denn nur von der Athletik kann man in der heutigen NBA nicht überleben (hallo, Corey Maggette). Schon fast automatisch bei jungen Europäern: es fehlt ihm noch an der nötigen Körpermasse für den Positionskampf. Alles in allem sind das aber leicht korrigierbare Lappalien verglichen mit dem enormen Langzeitpotential, das in Vesely steckt. Er hat absolut nichts mit den 'Euro-Softies' gemein, kann zwei Positionen spielen, ist für das athletische Spiel in Amerika wie geschaffen, und zeigt den unbedingten Willen, voranzukommen. Ein prototypischer Top-5 Pick...


Prognose: Pick 4 bis 8 !