04 April 2011



In der Eastern Conference war ein Mann das Mass aller offensiven Dinge in den vergangenen 7 Tagen: Carmelo Anthony. Der Knicks-Forward brannte lichterloh aus dem Feld, traf die Hälfte seiner Wurfversuche (immerhin mehr als 23 pro Spiel) und netzte auch von der Linie munter ein (88%). Im Schnitt kam Melo auf 34.3 Punkte und 8.3 Rebounds pro Spiel. New York blieb in 3 Spielen ungeschlagen und machte dadurch die erste Playoff-Teilnahme seit 2004 klar. Über den Wizards-Rookie Jordan Crawford haben wir an gleicher Stelle bereits letzten Montag geschwärmt, und der junge Shooting Guard legte leistungsmässig gleich noch einen drauf: Crawford war der 5.-beste Scorer ligaweit mit 27 PPG, griff sich gleichzeitig noch 5.8 Rebounds und verteilte 5 Assists, während Washington 3 seiner 4 Partien für sich entscheiden konnte. Der SG der Zukunft heisst in der Hauptstadt ganz sicher Jordan Crawford. Mach's gut, Nick Young. Und noch ein Wizard schafft es in unsere Wahl: Andray Blatche. Das Dickerchen kehrte nach 10 Spielen Pause aufgrund einer Schulterverletzung wieder in die Anfangsformation zurück und zeigte mit 25 Punkten, 14.7 Rebounds und 2.3 Steals einmal mehr sein enormes Potential. Dumm nur, dass ihm Donuts und Cola in grossen Mengen mehr Freude bereiten als harte Trainingssessions am frühen Morgen. Für Philadelphia hiess es derweil, im Saison-Endspurt und Kampf um Playoff-Platzierungen die Nerven zu bewahren. Das gelang dank 3 von 4 Siegen vorzüglich, und Point Guard Jrue Holiday hatte daran den vielleicht grössten Anteil. Der Spielmacher hielt seine 76er mit 17 Punkten und 8.8 Assists bei irren Quoten (50%FG, 92% FT) in bester Denker und Lenker Manier souverän auf Platz 6 im Osten. Nun winkt ein Erstrundenduell gegen den letztjährigen NBA-Finalisten Boston Celtics. Honorable Mention: Carlos Boozer (19.8 Pts, 10.3 Reb, 4.5 Ast)


Sein Head Coach Lionel Hollins nannte ihr erst vor wenigen Tagen den klaren MVP des eigenen Teams - und in der Tat fingen die Memphis Grizzlies erst dann mit dem Siegen an, als Zach Randolph zum jungen Team hinzu stiess. Seither haben sich die Bären als Playoff-Team etabliert, der Sprung unter die besten 8 Mannschaften im Westen ist nur noch Formsache. Randolph unterstrich auch in der vergangenen Woche mit 23.3 Punkten, 10.3 Rebounds und 5 Assists seinen Wert für die Mannschaft und bestärkte seinen Coach in dessen Glauben. Memphis beendete die Spielwoche 3-0. Das Rennen um den 'Rookie des Jahres' Award war die hier im Oktober bereits prophezeite einseitige Angelegenheit, und zwar durchgehend von November bis April. In der vorletzten kompletten Woche der regulären Saison wollte uns Blake Griffin mit 23.7 Punkten, 15.3 Rebounds, 3.3 Assists und drei Double-Doubles in drei Spielen noch ein vorletztes Mal daran erinnern, wieso eigentlich. Honorable Mention: LaMarcus Aldridge (20.8 Pts, 8.5 Reb)


POW Wk. 22 ?
Carmelo Anthony
Jordan Crawford
Andray Blatche
Jrue Holiday
Zach Randolph
Blake Griffin