28 März 2011


Der lila-goldene Lakers-Motor rollt seit dem All-Star Wochenende auf Hochtouren (nur 1 Niederlage), und das Elite-Spiel von Kobe Bryant hat damit durchaus etwas zu tun. Die schwarze Mamba liefert trotz mehrerer Blessuren zur Zeit Höchstleistungen am Fliessband und schielt - nicht unrealistisch - mit einem Auge in Richtung Platz 1 im Westen. In der abgelaufenen Woche führte Bryant mit 36 Punkten im Schnitt die Korbjägerliste an. Dazu gesellten sich noch 6.3 Rebounds und 6.7 Assists in 3 überzeugenden Lakers-Siegen in Folge. Wenn LA rollt, hat meist auch der kompletteste Big Man im Game, Pau Gasol, einen Lauf. Dieses mal waren es 24.3 Pts, 12.4 Reb, 2.3 Blocks, 94% FT und 52% aus dem Feld. Recht erfolgreich lief es auch für den Lokalrivalen Los Angeles Clippers mit 2-1 Siegen. Bester Mann war (wie immer) 'Rookie of the Year' Blake Griffin mit 25.7 Punkten, 13 Rebounds und 6 Assists pro Partie. Seine beste Woche bei seinem mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Team erwischte auch der Trail Blazers Forward Gerald Wallace - inklusive neuer Saisonbestleistung bei den Punkten mit 40. 'Crash' zeigte neben seinem wieder gefundenen Scoringtouch (27.3) auch seine gewohnt starkes Defensivarsenal (8.3 Rebounds, 2.7 Steals). Portland festigte Platz 6 in der Western Conference. Und zum Schluss noch die Gutfühlstats der Woche: Marcus Thornton (24.8 Pts, 6.3 Reb, 3.8 Ast, 1.8 Stl) dreht seit seinem Trade nach Sacramento weiter am Rädchen und führt die Kings zu 3 Siegen in einer einzigen Woche - genauso viele wie seit dem 12. Februar zusammen genommen.

NBCHF-POW, das heisst hier Woche für Woche gegen oder für Dwight Howard zu stimmen, je nach persönlicher Präferenz. Da sämtliche Kandidaten nach strikt statistischen Kriterien und ihrer Wertigkeit für den jeweiligen Teamerfolg selektiert werden, dürfte dem aufmerksamen Leser mittlerweile klar sein, wer es wirklich verdient hätte, MVP-Kandidat Nummer 1 zu sein in dieser Saison. Man kann es nämlich drehen und wenden, wie man will: kein anderer Spieler übt einen grösseren Einfluss auf Offensive und Defensive seiner Mannschaft aus als Howard. Sorry, D-Rose. Dwight's Ausbeute diesmal: 27.3 Punkte, 14.3 Rebounds, 2 Assists, 2.3 Steals, 3.3 Blocks. Und 3-0 Magic-Siege. Business as Usual eben. Derrick Rose stimmt natürlich keineswegs überein mit dem, was ihr gerade gelesen habt, und lässt in gewohnt kleinlauter Manier sein Spiel auf dem Platz sprechen. Wie wär's mit 25.5 Punkten und 10.5 Assists ? Definitiv nicht schlecht, Mr. Rose. Eine bombastische Woche erwischte auch Dwyane Wade und seine ungeschlagenen Miami Heat: 31 Punkte, 8.7 Rebounds, 5.7 Assists. Zuguterletzt noch die Honorable Mention: Josh Smith (20.5 Pts, 9 Reb, 2.3 Ast, 1.5 Stl)


NBCHF POW in Woche 21 ?
Dwight Howard
Dwyane Wade
Derrick Rose
Kobe Bryant
Pau Gasol
Blake Griffin
Gerald Wallace
Marcus Thornton
Josh Smith