24 März 2011



Die Orlando Magic (46-26) rangieren - irgendwie schon die ganze Saison lang - auf Position 4 in der Eastern Conference. Die Platzierung scheint bereits in Stein gemeisselt, denn sowohl nach oben (3.5 Siege Rückstand auf Platz 3) als auch nach unten (6 Siege Vorsprung auf Platz 5) wird in den verbleibenden 10 Duellen nichts mehr gehen.

Auch nach dem kontroversen Blockbuster-Trade im Dezember hatten die Magic mit der Top-Platzierung im Osten nichts zu tun. Nach einem kurzen Zwischenspurt verpuffte der Turbo-Boost. Gilbert Arenas blieb Gilbert Arenas. Und 2011 Hedo Turkoglu ist skillmässig tatsächlich nicht mehr 2008 Hedo Turkoglu, auch wenn einige von uns das angenommen hatten. Die Bilanz seit jenem Deal ist mit 30-17 zwar nicht schlechter als davor (16-9), aber entscheidend besser eben auch nicht. Das Ziel, Boston und Miami in den Standings noch einzuholen, wurde verpasst. Und zu allem Überfluss galoppierten auch die Chicago Bulls in den Standings vorbei. Wirklich fürchten muss man Orlando in den Playoffs also nach wie vor nicht - noch nicht.

Denn wie Josh Robbins vom Orlando Sentinel heute berrichtet, greift die Mannschaft der Magischen nun zu einem Trick, der mit einem Schlag alle Probleme auf dem Platz lösen könnte: das komplette Team lässt sich mit sofortiger Wirkung bis zum Ausscheiden aus den Playoffs, wann auch immer das sein mag, einen Bart wachsen. Die Idee kam augenscheinlich von Quentin Richardson, verbreitete sich aber wie ein Lauffeuer in der Magic-Umkleide. Alle Spieler stimmten uneingeschränkt zu, sehr zur Freude von Team-Kapitän Dwight Howard. Der erläuterte: "Zuerst dachten wir an Glatzen. Aber einige von uns - ich zum Beispiel - sehen mit Fleischmütze nicht ganz richtig aus. Dann dachten wir an lange Haare, aber einigen von uns fallen selbige schon aus, und das kommt dann lächerlich mit nur ein paar Flicken auf dem Kopf. Also wurde es der Bart. Wird zwar schwer für mich und ein paar Youngster, da einen Busch zu züchten, aber wir stecken alle mit drin."

Da habt ihr's. Bärte für alle. Einfach, aber genial. Orlando's zugegeben liebenswert-solidarische Geste, die das ohnehin schon tighte Team noch enger zusammen schweissen wird, ist ja wohl das sichere Ticket ins Eastern Conference Finale, möglicherweise sogar weiter. Echte Magic-Fans ziehen da natürlich mit und lassen das Gesichtshaar in den nächsten Wochen ebenfalls frei und ungezwungen spriessen. Das wünscht sich übrigens auch Dwight Howard. Ist ja dann Ende April schon wieder alles vorbei - wenn's ganz dumm kommt...