19 August 2010


Es ist Sommer. Fast schon Tradition haben da mittlerweile Massenschlägereien bei unbedeutenden Freundschaftsspielen, so wie letztes Jahr Mexiko gegen Uruguay. Dem in nichts nach stehen wollten gestern die Serben und die Griechen, die beim Vorbereitungsspiel in Athen eine fast noch bessere Summer-Basketbrawl Partie aufs Parkett legten.

Was harmlos begann, wurde allerspätestens mit der Stuhl-Wurf Aktion des Serben Nenad Krstic (4:30 bzw. 1:07) ganz hässlich. Der Stuhl war eigentlich für 'Baby Shaq' Sofoklis Schortsanitis vorgesehen, traf aber statt dessen den 'Zivilisten' Ioannis Borousis am Kopf. Fäuste flogen im Sekundentakt, ebenso wie der ein oder andere Spieler. Das Partie musste schließlich beim 74-73 abgebrochen werden. Die FIBA wird hier sicherlich Sperren und Geldstrafen verhängen. Wer den Basketballverband dabei unterstützen möchte, hier detaillierte Bilder vom gestrigen 'Freundschaftsspiel':